03.03.2018 - 1. Damen

Krems fordert Tempo


HCI-Damen spielen in Greven

Die Landesliga-Handballerinnen des HC Ibbenbüren wollen am Samstag um 18 Uhr beim Tabellenfünften Greven 09 zwei Punkte für den Klassenerhalt holen. „Wenn wir nicht über das Tempospiel zum Erfolg kommen, werden die Trauben ziemlich hoch hängen“, sieht es HCI-Trainer Stephan Krems realistisch. Dass gerade der Angriff spielentscheidend in dieser Partie ist, zeigte sich schon im Hinspiel, als der HCI mit 13:18 in der Halle Bockraden unterlag. „13 Tore sagen alles aus. Die Stärke von Greven liegt eindeutig in der Abwehr, deswegen müssen wir besser in das Tempospiel kommen“, fordert Krems.

Nach einigen Startschwierigkeiten hat Greven sich in der Landesliga stabilisiert und steht mit 15:13 Punkten auf dem 5. Platz. „Sie haben eine super Defensive: Eine starke Abwehr mit einer guten Torhüterin“, zollt Stephan Krems dem Gegner Respekt. Der HCI liegt aktuell mit zwei Punkten Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz und einer Partie weniger auf Rang 10.

Auch deshalb wäre ein Sieg unheimlich wichtig. Doch auch die Personallage ist „angespannt bei mindestens einer handvoll Ausfälle.“ Auf Lara Brügge, Britta Lampe, Annemarie Knuf und Sara Windoffer muss der HCI verzichten, dazu sind noch einige Einsätze von Spielerinnen fraglich.

Samstag, 18 Uhr
Rönnehalle
Greven

Quelle: IVZ vom Samstag, 03.03.2018