10.03.2018 - 1. Damen

Kellerduell in der Halle Bockraden


HCI-Damen erwarten Sparta

Der Landesliga-Handballerinnen des HC Ibbenbüren stehen in der Damen-Landesliga vor einem wegweisenden Duell gegen Sparta Münster. Die Spielerinnen von Trainer Stephan Krems wollen am Samstag ab 19.30 Uhr in der Halle Bockraden zwei Zähler gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf holen. „Wir müssen dieses Vier-Punkte-Spiel gewinnen, das ist klar“, sagt Krems.

Im Hinspiel ist das den Bockradenern eindrucksvoll gelungen, mit 30:19 gewannen sie auswärts. „Bei unserem höchsten Saisonsieg hat alles geklappt, Grundlage war der Super-Start mit 8:0 für uns“, erinnert sich der HCI-Coach. Doch er warnt, dass es genauso anders laufen kann: „Das kann schnell gehen. Sparta kommt auch mit einer breiten Brust nach zwei überraschend deutlichen Siegen zu uns.“

Der HCI hat zwar noch ein Nachholspiel, liegt aktuell aber einen Punkt hinter den Gästen auf dem letzten Rang. Um die Plätze zu tauschen wird der Gastgeber gefordert sein, die Halblinke von Sparta Münster in den Griff zu bekommen. „Wir werden sie wieder hoch rausnehmen, das hat im Hinspiel gut funktioniert“, hofft Stephan Krems auf eine Wiederholung.

Vor dem Spiel gegen die kampfstarken Münsteraner, die verschiedene Abwehrvarianten spielen, möchte er nicht zu viel verraten: „Wir werden uns darauf einstellen.“ Ein Problem ist für den HCI weiterhin der kleine Kader, dafür steht Ann-Kathrin Witt vor ihrem ersten Punktspiel.

Samstag, 19.30 Uhr
Halle Bockraden
Ibbenbüren

Quelle: IVZ vom Samstag, 10.03.2018