10.03.2018 - 1. Herren

HCI fährt mit Personalsorgen nach Telgte


Ibbenbürener wollen beim Tabellendritten punkten

Nach dem Derbysieg gegen die ISV spielen die Landesliga-Handballer des HC Ibbenbüren am Samstag beim Tabellendritten TV Friesen Telgte. Anwurf der Partie ist um 18.30 Uhr in Telgte. Mit sechs Siegen aus den vergangenen sieben Spielen hat sich die Mannschaft von Holger Nieters bis auf den 5. Platz vorgearbeitet. Die Voraussetzungen vor der Partie am Samstag sind allerdings nicht gut: „Es ist so schon schwer genug, gegen Telgte zu punkten, zusätzlich sind einige Spieler krank“, so der HCI-Trainer.

Das Training am Dienstag musste ausfallen, für Samstag sind vier bis sechs Akteure fraglich. Einen Punkt wie beim 25:25 im Hinspiel möchte der HCI aus Telgte mindestens entführen. „Die letzte Partie haben zwei spielstarke Teams ausgeglichen gestaltet, am Ende gab es gegen uns ein paar unglückliche Schiedsrichterentscheidungen“, erinnert sich Nieters.

Besonders den Mittelmann und den Linksaußen von Telgte will der HCI aus dem Spiel nehmen. „Die beiden müssen wir besonders annehmen. Basis dafür ist unsere 6:0-Deckung, die sich in den letzten Spielen immer weiter stabilisiert hat. Zudem klappen auch die Absprachen mit dem Torwart“, freut sich der HCI-Coach. Dem Gastgeber bescheinigt er ein technisch sauberes Spiel, das der HCI unterbinden möchte.

Auf der anderen Seite erwartet Holger Nieters von seinem Team, dass die eigenen Angriffe geduldig gespielt werden. „Telgtes Abwehr wollen wir auseinanderziehen, damit wir uns Lücken erarbeiten können und dann im richtigen Moment in die Nahtstellen stoßen.“

Samstag, 18.30 Uhr
Schulzentrum
Telgte

Quelle: IVZ vom Samstag, 10.03.2018